Die (goldenen) 80er Jahre

mit dem bestem Dank an Rolf Bernhard